Fabian Blechschmidt: Kein Gefühl für die Community [Interview]

Quelle: Robert Verzo / flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0
Quelle: Robert Verzo / flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0

Fabian Blechschmidt, zertifizierter Magento Entwickler und aktives Magento Community Mitglied, stand dieses Mal Rede und Antwort für ein Interview. Auf seinem Twitter-Account bezeichnet er sich selbst als PHP-Coder, Magento-Anhänger, Technologie-Junkie, Buzzword-Nachschlager, Pirat.

Mag-tutorials.de: Wann hat Magento deine Aufmerksamkeit erlangt bzw. wann hast du dich entschieden auf Magento zu spezialisieren (als zertifizierter Magento Entwickler)?

Fabian Blechschmidt: Ich war als Freelancer in einer Berliner Agentur unterwegs, damals in 2008, und hatte das Glück, dass sie mich auf einen Magento Shop angesetzt haben. Da ich Magento nicht kannte und die Dokumentation damals noch löchriger war als heute, habe ich mich glücklicherweise ins IRC verirrt. Ich kann jedem nur empfehlen bei uns mal vorbei zu schauen: Freenode #magento-de. Die Community im IRC hat mich großartig aufgenommen. Mit der Zeit habe ich immer mehr Magento gemacht und seit 2010 nehme ich eigentlich (was ein furchtbares Wort) nur noch Magento Aufträge an.

Mag-tutorials.de: Du hast auf der MEET Magento zusammen mit Rico Neitzel den Vortrag „Magento – Half a Rush-Hour for Developer“ gehalten. Wie schwierig ist der Einstieg in Magento?

Fabian Blechschmidt: Ich denke das kommt sehr auf den Hintergrund an. Ohne einem PHP-Entwickler jetzt unrecht zu tun. Ich habe bisher den Eindruck, dass immer noch viele PHP-Entwickler wenig von Objektorientierung verstehen.

Gerade wenn man viel Erfahrung mit z.B. WordPress oder Drupal hat, hat man es sicher schwer mit Magento, weil die Art und Weise wie Magento funktioniert eine völlig andere ist, als der funktionale Ansatz von anderen Systemen. Interessanterweise kommen Java-Entwickler meiner Erfahrung nach besser mit Magento klar. FUD check.

Wenn man davon absieht, ist der Einstieg dank der großartigen Magento-Szene “relativ” leicht – mindestens viel leichter als noch vor ein paar Jahren. Wir haben einen tollen deutschen IRC-Chat, wir haben eine eigene StackExchange Seite (https://magento.stackexchange.com/) mit vielen engagierten Usern und ansonsten hält die Community auch gut zusammen. Meiner Erfahrung nach ist die schlechteste Antwort auf eine Frage, die man bekommen kann: “Schau mal an der Stelle X, da müsste das eigentlich gehen” und die beste “Hier ist Code, habe ich letzte Woche gebaut. Benutz ihn einfach, das löst dein Problem.”

Mag-tutorials.de: Tim Bezhashvyly hat mit seinem Vortrag auf der MEET Magento in der Magento Szene für Aufruhe gesorgt. Er hat in seinem Vortrag die Enterprise Edition in Frage gestellt. Wie stehst du dazu?

Fabian Blechschmidt: Ich stehe voll hinter Tim. Und der lange Applaus nach dem Vortrag zeigt gut, dass viele ähnliche Probleme haben. Ich denke viele haben den Vortrag falsch verstanden und die Kritik war in erster Linie gegen die Firma Magento, das Vertriebsmodell Enterprise Edition und das Partnerprogramm gerichtet. Die Enterprise Edition ist auch meiner Meinung nach nur bedingt 12.000€ pro Jahr wert, vor allem wenn ich mir ansehe, wie viele Probleme es dort in letzter Zeit gibt. Version EE 1.13 zweimal zurückgezogen, kurz nach der 1.14 schon die 1.14.0.1.

Das Partnerprogramm setzt die Silber und Gold-Partner immens unter Druck neue Kunden und neue EE-Versionen zu verkaufen. Ich denke es lassen sich durchaus einige dazu hinreißen mehr EE Lizenzen zu verkaufen als nötig.

Ich liebe die Software Magento aber leider zeigt die Firma Magento immer noch kein Gefühl für ihre Community. Mit dem Einkauf von Ben Marks haben sie einen großen Schritt getan, aber außer dass die Kommunikation ein wenig besser geworden ist, merke ich nicht viel. Es kann aber auch daran liegen, dass mir der Glaube fehlt und ich einfach nichts mehr sehe.

Mag-tutorials.de: Mitte/Ende 2015 soll Magento 2 veröffentlicht werden. Was erhoffst du dir von dieser Version?

Fabian Blechschmidt: Um ehrlich zu sein nicht viel. Ich habe wenig Vertrauen in den Termin und was ich bisher gesehen habe macht Magento nicht einfacher sondern noch komplexer. Magento 1 wird noch viele Jahre rumspuken und ob Magento 2 großartig wird, zeigt die Zukunft. Einiges von dem was in Magento 2 steckt ist heute fast schon wieder veraltet, ich kenne allerdings nur ein Beispiel: LESS statt SASS. Und vertraue hier auf die Meinungen von Kollegen.

Mag-tutorials.de: Nach der Übernahme von Magento durch eBay dreht sich nun das Personalkarussel. Yoav Kutner und Roy Rubin haben Magento verlassen, Craig Hayman kam von IBM und lenkt nun den Enterprise Sektor, also auch Magento. Ist neues Personal auch nötig?

Fabian Blechschmidt: Ich verstehe die Frage nicht 🙂 . Ich kenne Yoav und Roy und hatte das Gefühl, dass die sich um uns Community gekümmert haben, da hört es aber auch schon auf. Wer ist Craig Hayman? Ich gebe mir große Mühe mich aus der ganzen Politik rauszuhalten. Und meiner Erfahrung nach versteht eBay nicht, was OpenSource ist. Hoffentlich weiß es Craig, obwohl ich IBM bisher nicht so sehr aus der OpenSource Bewegung kenne.

Ich habe Angst, es geht so weiter und die Firma Magento wird früher oder später die Community verlieren.

Mag-tutorials.de: Wo siehst du Magento in ein paar Jahren?

Fabian Blechschmidt: Entweder Magento bekommt die Kurve und die Community bleibt da, dann wird es schick und Magento 2 wird mit Community Unterstützung eine tolle Software.

Ich habe Angst, es geht so weiter und die Firma Magento wird früher oder später die Community verlieren. An Sylius, Sellvana, oder ein anderes Projekt von dem noch niemand gehört hat. Dann wird es keine neuen Projekte geben. Es wird dann aber immer noch Jahre dauern, bis Magento verschwunden ist…

Mag-tutorials.de: Welche Webseiten und Weblogs findest du lesens- und empfehlenswert?

Fabian Blechschmidt: Es gibt viele schöne Blogs. MagentoStackExchange hatte ich oben ja schon erwähnt.

Hier eine Liste. Danke an die Autoren! <3

englisch:

http://alanstorm.com/category/magento

http://magento-quickies.alanstorm.com/

http://blog.philwinkle.com/

http://www.classyllama.com/

http://www.catgento.com/

http://colin.mollenhour.com/

http://www.fabrizio-branca.de/

http://marius-strajeru.blogspot.de/

http://magebase.com/

http://www.kingletas.com/

 

deutsch:

http://www.webguys.de/

http://blog.limesoda.com/

http://www.shopbetreiber-blog.de/

http://www.coderblog.de/

http://www.falk-opitz.de/

http://kkoepke.de/

http://www.mageblog.de/

http://neoshops.de/

http://www.openstream.ch/

Mag-tutorials.de: Wo bist du im Netz zu finden?

Fabian Blechschmidt: Mein persönliches Blog, was leider nicht soviel Liebe erfährt wie es verdient hat:

http://blog.fabian-blechschmidt.de/

Ansonsten: http://fabian-blechschmidt.de/

Herzlichen Dank für das Interview, ich hoffe es ist lesenswert.

Ich bedanke mich bei Fabian Blechschmidt für das Interview, seine Einschätzungen und Einblicke die er während der täglichen Arbeit mit Magento bekommt.

Weitere lesenswerte Interviews findet man hier.

 

Autor

Sebastian
Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

2 Kommentare zu “Fabian Blechschmidt: Kein Gefühl für die Community [Interview]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*