Roy Rubin verlässt Magento

one-way

Der langjährige CEO und Gründer von Magento geht von Bord. Bereits am 16. Mai war Roy Rubins letzter Tag bei Magento. In Blogposts bedankt er sich bei langjährigen Weggefährten und Mitarbeitern, aber vor allem bei seiner Frau.

Roy Rubin verlässt das Magento-Schiff, das er selbst gebaut hat

Veröffentlicht hat er seine Entscheidung Magento zu verlassen bereits Ende April in seinem eigenen Blog sowie auf dem Magento Blog um sich mehr um seine Familie kümmern zu können und eine Auszeit zu nehmen. Die Reise begann im Jahr 2001, als Roy Rubin schon als College-Student begann Web-Services in seiner Wohnung zu entwickeln. „In den nächsten 13 Jahren entwickelte sich daraus Magento, veränderte die eCommerce-Plattform-Landschaft, und wurde Teil der eBay Inc.“ fasst Rubin die Entwicklung von Magento in seinem Blog zusammen.

„Es ist schwierig, ein Geschäft, das mir so viel bedeutet hat, zu verlassen. Aber es tröstet mich zu wissen, dass sich unsere Wege wieder kreuzen werden“ schließt Rubin seinen Post ab.

Rubin nicht der erste der geht

Bereits Anfang April wurde bekannt das Yoav Kutner, CTO und Co-Gründer, Magento verlässt. Er hatte unter anderem Probleme mit eBays Verständnis von Open Source. Genaue Beweggründe für den Weggang von Kutner sind allerdings nicht bekannt.

Autor

Sebastian
Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

Ein Kommentar zu “Roy Rubin verlässt Magento

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*