Magento 1 oder Magento 2?

Aktuell treibt viele Shopbetreiber und Magento-Entwickler die Frage um: Setze ich noch auf Magento 1, oder nutze ich für neue Projekte doch gleich das Anfang 2016 veröffentlichte Magento 2? Beide Magento Versionen haben ihre Vorteile, die ich hier etwas beleuchten möchte.

Magento 2 ist ein Leader

Zwei Studien unterstreichen die Spitzenposition von Magento im Bereich der Shopsysteme. Der US-Marktanalyst Gartner stuft Magento als „Leader“ im „Magic Quadrant for Digital Commerce“ ein, Forrester bezeichnet Magento Commerce 2.2 als beste Lösung für mittelständische B2B-Unternehmen.

Damals war vor allem die Entwickler-Community enttäuscht von dem Nachfolger eines der beliebtesten Online Shop Systeme. Noch immer wird Magento 1 viel genutzt. Das intuitive Backend von Magento 2 wurde bei Release besonders herausgestellt.

Neuerungen von Magento 2

Zunächst allgemein die wichtigsten Neuerungen in Magento 2:

  • Höhere Benutzerfreundlichkeit
  • Überarbeiteter Check-out
  • Bessere Integration von Zahlungsanbietern und besserer Paymentablauf
  • Modernere Technologien (z.B. PHP 7, Varnish Cache 4 und Full-Page-Caching, u.v.m.)
  • Performance Verbesserungen
  • Regelmäßige Updates (geplant ist ca. einmal pro Quartal)

Technische Basis von Magento 2

Auch die Technik auf die Magento 2 setzt ist auf dem aktuellen Stand:

  • PHP 7
  • MySQL 5.6
  • Support für HHVM3.6 (HipHop Virtual Machine)
  • HTML5, CSS, LESS Präprozessor
  • jQuery als UI library und RequireJS
  • Varnish Cache 4 und Full-Page-Caching (volles Seiten Caching, das eine wesentlich schneller Performance (Out-of-the-Box) ermöglicht), verfügbar in der Community und Enterprise Edition
  • Redis
  • Modern JS Stack
  • RabbitMQ
  • Apache Solr Suchtechnologie
  • PHPUnit
  • Composer

Pro Magento 1

Punkte die bei der Entscheidung pro Magento 1 zu beachten sind:

  • Magento 1 wird offiziell noch bis 18. November 2018 von Magento supported, danach nicht mehr. (Das wurde zwar niemals offiziell und schriftlich in einer Unternehmensmeldung bestätigt, aber in Vorträgen von Magento-Offiziellen tauchte das Datum immer mal wieder auf.)
    In einem Blogpost räumt Magento mit dem Missverständnis auf: „Magento 1 wurde und wird auf absehbare Zeit weiterhin unterstützt. [..] Schließlich verpflichten wir uns zu einer Mindestfrist von 18 Monaten, bevor wir Änderungen an unseren Support-Levels vornehmen“.
  • Magento 1 unterstützt offiziell PHP 5.6, das mittlerweile keinen aktiven Support mehr hat und nur noch Sicherheitspatches bekommt.
  • Erprobt, die Magento Versionen 1.x haben sich seit Jahren entwickelt und verbessert
  • Es gibt viele Erweiterungen (besonders für deutsche Händler)
  • Wenn Magento 1, dann nur noch mit dem PHP 7 Patch (https://github.com/Inchoo/Inchoo_PHP7 – das setzt natürlich voraus, dass auch die Extensions PHP 7 unterstützen)
  • Magento 2 ist (Setup und Extension-Entwicklung) schon sehr anders als Magento 1, man muss also vieles neu erlernen.

Magento 1 vs. Magento 2 Fazit

Magento 2 gehört ganz klar die Zukunft. Der in absehbarer Zeit auslaufende Support und die mangelnde Unterstützung für neue PHP Versionen macht aus meiner Sicht Magento 1 für neue Projekte uninteressant. Ein Projekt das noch auf Magento 1.x basiert, muss klar kalkuliert werden welches System sich besser eignet.

Infografik

Infographic by – Fme Extensions

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

3 Kommentare zu “Magento 1 oder Magento 2?

    • 6. Februar 2018 um 22:27
      Permalink

      Hallo Tapodhan,

      vielen Dank für den Hinweis! Ich habe den Artikel aktualisiert und die Info übernommen.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 20. März 2018 um 12:24
    Permalink

    Tolle Infografik! Ich war mir sicher dass Magento 1 ein Ablaufdatum hat. Das war einer der Grunde warum manche Magento 1 Fans sich bei neuen Projekten für Magento 2 entschieden haben. Bin gespannt zu sehen was tatsächlich mit Magento 1 passiert.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*