Eigenes Magento Theme Template erstellen

War das Tutorial hilfreich? 1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (mittelmäßig)4 Sterne (gut)5 Sterne (super)
 — 32 Kommentare zu diesem Beitrag

Wer ein neues eigenes Theme oder Template erstellen möchte, muss die Struktur von Magento beachten und am Besten ein eigenes Theme Package bzw. Template Package erstellen.

Wie das geht möchten wir in diesem Tutorial erklären. Am Ende haben wir ein Grundgerüst für ein 3-spaltiges Theme geschaffen, das sie nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen anpassen können.

Wer sich erstmal einen Überblick verschaffen will, welche Datei für was zuständig ist, kann die Template Path Hints einschalten, die im Frontend den Pfad bzw. Datei angeben, die für die jeweilige Ausgabe zuständig ist.

Schnelleinstieg

Wer das eigene Theme oder Template nicht per Hand machen möchte, kann sich einfach die neueste Version von Magento runterladen und dort den Order unter App / Design / Frontend / default / default anschauen und dort die Ordner layout und template kopieren. Die darin befindlichen Dateien bearbeiten und mit einem neuen Ordnernamen auf den Webserver laden. Theme im Backend aktivieren, fertig.

Welche Dateien mindestens für ein eigenes Theme/Template gebraucht werden zeigt die Schritt für Schritt Anleitung:

Schritt 1 – Ordner anlegen

Gehen sie auf ihren Webserver und dort in ihr Magento Verzeichnis. Erstellen Sie eine Verzeichnis-Struktur die wie folgt aussehen muss:

App
— Design
—- Frontend
—— Ihr_Theme (Paket)
——– Default (Theme in Ihrem neuen Paket)
———- Layout
———- Template

Bitte beachten sie das es die Ordner App, Design und Frontend bereits gibt. Sie müssen lediglich die unteren vier Ordner anlegen.

Schritt 2 – Layout

In den Ordner layout kopieren sie die entsprechenden XML-Dateien aus dem Magento Standard-Theme (default):

catalog.xml
catalogsearch.xml
checkout.xml
cms.xml
customer.xml
newsletter.xml
page.xml
wishlist.xml

Die page.xml Datei wird ihr Standard-Seitenlayout sein. Diese XML-Datei wird für jede Seite auf ihrer Website verwendet werden. Andere layout.xml-Dateien verändern ihr Standard-Layout.

Schritt 3 – Template

3.1) Im template Ordner müssen folgende Ordner erstellt werden:

callouts
catalog
catalogsearch
checkout
customer
page
reports
review

3.2) In template / callouts, kopieren Sie die Dateien vom Magento Standard-Paket:
left_col.phtml
right_col.phtml

3.3) In template / catalog, erstellen Sie diese Verzeichnisse:
navigation
category
product

3.4) In template / catalog / navigation, kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
top.phtml
left.phtml

3.5) In template / catalog / categorie, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
view.phtml

3.6) In template / catalog / product, kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
list.phtml
price.phtml
new.phtml

3.7) In template / catalog / product, erstellen Sie dieses Verzeichnis:
list

3.8) In template / catalog / product / list, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
toolbar.phtml

3.9) In template / catalogsearch, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
form.mini.phtml

3.10) In template / checkout, erstellen Sie diese Verzeichnisse:
cart
onepage
total

3.11) In template / checkout, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
cart.phtml

3.12) In template / checkout / cart, erstellen Sie dieses Verzeichnis:
products

3.13) In template / checkout / cart, erstellen Sie dieses Verzeichnis:
item

3.14) In template / checkout / cart, kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
crosssell.phtml
coupon.phtml
shipping.phtml
totals.phtml
noItems.phtml

3.15) In template / checkout / cart / item, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
default.phtml

3.16) In template / checkout / onepage, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
link.phtml

3.17) In template / checkout / total, kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
default.phtml

3.18) In template / customer, kopieren Sie die gesamte Verzeichnisstruktur vom Magento Standard-Paket:
Ordner:
account
address
form
order
widget
Dateien:
address.phtml
balance.phtml
logout.phtml
orders.phtml
wishlist.phtml

3.19) In template / customer / account erstellen sie diese Verzeichnisse:
dashboard
link

3.20) In template / customer / account kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
dashboard.phtml
navigation.phtml

3.21) In template / customer / account / dashboard, kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
address.phtml
hello.phtml
info.phtml
newsletter.phtml
sidebar.phtml

3.22) In template / customer / account / link, kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
back.phtml

3.23) In template / customer / address kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
book.phtml
edit.phtml

3.24) In template / customer / form kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
address.phtml
changepassword.phtml
confirmation.phtml
edit.phtml
forgotpassword.phtml
login.phtml
mini.login.phtml
newsletter.phtml
register.phtml

3.25) In template / customer / order kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
view.phtml

3.26) In template / customer / widget kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
dob.phtml
name.phtml
taxvat.phtml

3.27) In template / page kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
1column.phtml
2columns-left.phtml
2colums-right.phtml
3columns.phtml

3.28) In template / page erstellen sie diese Verzeichnisse:
html
switch
template

3.29) In template / page / html kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
breadcrumbs.phtml
footer.phtml
header.phtml
head.phtml
notices.phtml

3.30) In template / page / switch kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
languages.phtml
stores.phtml

3.31) In template / page / template kopieren Sie diese Dateien vom Magento Standard-Paket:
links.phtml

3.32) In template / reports kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
home_product_viewed.phtml

3.33) In template / review erstellen sie dieses Verzeichnis:
helper

3.34) In template / review / helper kopieren Sie diese Datei vom Magento Standard-Paket:
summary_short.phtml

Schritt 4 – Anpassen

Jetzt haben wir das Grundgerüst erstellt, das jetzt nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen angepasst werden kann bzw. sollte. Soll eine Funktion nicht geändert werden, einfach die Dateien unbearbeitet lassen.

Übersicht Theme Template Aufbau und Struktur

Zur besseren Übersicht haben wir den Aufbau eines Themes bzw. Templates noch einmal grafisch aufbereitet. Vergewissern sie sich, das alle Ordner und Dateien vorhanden sind, damit ihr eigenes Theme bzw. Template einwandfrei funktioniert.

Legende:
Ordner – gelb
XML-Dateien – grün
PHTML-Dateien – blau

Magento Theme Template Aufbau Hierarchie
Magento Theme Template Aufbau Hierarchie

Schritt 5 – Eigenes Theme Package aktivieren

Ist das eigene Theme fertig angepasst, muss man es noch im Backend aktivieren. Dazu den fertigen Theme Order wie beschrieben ablegen. Dann im Backend unter System -> Konfiguration -> Design -> Package den eigenen Namen angeben, den der ordner des eigenen Themes hat. Änderung speichern, Cache leeren und die Ansicht im Frontend kontrollieren. Fertig!

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

32 Kommentare zu “Eigenes Magento Theme Template erstellen

  • 27. August 2012 um 13:36
    Permalink

    „3.1) Im layout Ordner müssen folgende Ordner erstellt werden:“

    Muss heissen: Im template Ordner …

    Gruss

    Antwort
    • 27. August 2012 um 15:21
      Permalink

      Hallo Bernd,

      vielen Dank für den Hinweis. Selbstverständlich wurde der Fehler korrigiert.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 27. Februar 2013 um 13:17
    Permalink

    Kleiner Korektur noch für alle „Copy-and-Pastler“:
    category, nicht categorie
    Und in der Beschreibung wird der Ordner deineseite/default/layout/template/checkout/cart/products erstellt – fehlt aber in der Grafik.
    Viele Grüße,
    Susanne

    Antwort
  • 6. März 2013 um 16:02
    Permalink

    Hi,

    wie groß ist wohl der Aufwand für ein eigenes Theme, bei guten HTML und CSS, aber keinen Magento Kenntnissen? Zwei Tage, drei, eher zwei Wochen?

    Gruß, Dennis

    Antwort
    • 8. März 2013 um 22:10
      Permalink

      Hallo Dennis,

      will man ein eigenes Magento Theme erstellen kommt man nicht drum herum, sich auch mit Magento selbst auseinanderzusetzen. Im Durchschnitt geht man von 3 Monaten Einarbeitungszeit aus (siehe Aufwand Shoperstellung). Diese Zeit kann aber durch Vorkenntnisse und lesen dieses Tutorials verkürzt werden 🙂

      Ein gute generelle Einschätzung bietet der Artikel Was kostet ein Magento Shop?.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 20. März 2013 um 06:50
    Permalink

    Hallo Sebastian.

    Ich habe ein Problem. Ich finde die „sidebar.phtml“ nicht im angegebenen Ordner. Ich benutze Magento Version 1.7.0.2.

    Vielen Dank für deine Zeit.

    MfG

    Marco

    Antwort
  • 3. Mai 2013 um 21:06
    Permalink

    Den Ordner /new_theme/default/template/customer/order gibt es auch nicht in der 1.7.0.2

    Ist es normal das nach dem Umstellen des Templates unter System/Konfiguration/Desingn die Frontend bis auf Text leer ist und alles nach links verschoben wurde?

    Ich dachte man kann den Kompletten default theme Kopieren und dann die Anpassungen in den entsprechenden Dateien machen

    Antwort
    • 5. Mai 2013 um 12:10
      Permalink

      Hallo Sven,

      das lässt sich so pauschal leider nicht sagen wo der Fehler her kommt. Evtl. wurde bei der Anpassung/Programmierung etwas vergessen oder „beschädigt“ (Klammern, Deklarationen, etc.). Um Änderungen oder Fehler zu finden kann ich das Programm Compare it! empfehlen. Auf der einen Seite die Original-Datei, auf der anderen Seite die geänderte Datei. Das Programm macht dann die Änderungen farblich sichtbar.

      Antwort
  • 3. Mai 2013 um 21:23
    Permalink

    Grafik Problem gelöst wenn man nun nach diesem Tut noch den Inhalt des Ordners /Root/skin/frontend/default/default in den Ordner /root/skin/frontend/new_style/default kopiert hat man eine 1 zu 1 kopie der Grafiken und und kann diese nun anpassen

    Antwort
  • 23. Mai 2013 um 18:55
    Permalink

    Kann ich nicht einfach den ganzen „default“-Ordner kopieren?
    Ich habe viel mehr Templates gefunden.. (V.1.7.0.2)

    Antwort
    • 28. Mai 2013 um 13:00
      Permalink

      Wie unter Schnelleinstieg beschrieben, kann man den default Ordner kopieren, umbenennen, nach belieben anpassen, im Backend aktivieren, fertig.

      Antwort
  • 24. Mai 2013 um 18:12
    Permalink

    Sobald ich das Theme aktiviere, werden die Styles aus

    /skin/frontend/base/default/css/
    gezogen, z.B.
    /skin/frontend/base/default/css/styles.css
    was es nicht gibt.

    Was mache ich falsch? (c:

    Antwort
    • 24. Mai 2013 um 20:38
      Permalink

      Hi whobee,

      wenn du nur auf dein neues Theme zugreifen möchtest, trag deinen Theme-Ordner-Namen unter Templates, Skin (Image/CSS) und Layout ein.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 17. August 2013 um 15:59
    Permalink

    Seh ich das richtig das der Ordner Customer doppelt gemoppelt wird?

    Habe das gleiche Problem das alles nach links rutscht und null grafik bzw. layout vorhanen sind. muss ich wirklich jede einzelne Datei abgleichen?

    Antwort
  • Pingback: Beliebteste Magento Tutorials und News 2013 | Mag-tutorials.de

  • Pingback: Die beliebtestens Magento News und Tutorials 2014 | Mag-tutorials.de

  • 3. Februar 2015 um 13:48
    Permalink

    Wie aktuell ist diese Anleitung noch?

    Antwort
    • 3. Februar 2015 um 16:08
      Permalink

      Hallo Frank,

      diese Anleitung ist ab Magento Version 1.4 gültig und kann auch mit der aktuellen Magento Version 1.9.1.0 verwendet werden.

      In der aktuellen Version kannst du dir die Dateien aus dem Verzeichnis \app\design\frontend\base\default\ in dein eigenes Template kopieren und die Dateien dann anpassen die du benötigst.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
      • 7. Februar 2015 um 11:51
        Permalink

        Danke, werde ich bei Gelegenheit probieren!

        Antwort
  • 18. Juli 2015 um 16:14
    Permalink

    Nur eine schnelle Frage eben, in anderen Tutorials die ich mir so reingezogen hab wird immer gesagt dass man tunlichst vermeiden soll alle Dateien für ein eigenes Template/Theme zu kopieren, da das die Geschwindigkeit erheblich drosselt, vielmehr würde es reichen nur die bearbeiteten Dateien zu ersetzen da Magento mit dem Fallback-Modell arbeitet, so ists zb auch nicht nötig in Tamplate, Skin und Layout jeweil den selben Ordner einzutragen, es reicht einen Eintrag bei Standart zu machen.
    Hab ich jetzt irgendwas durcheinandergeworfen? (Könnte sein da ich momentan extrem im Stress bin) LG
    Katrin

    Antwort
    • 21. Juli 2015 um 22:34
      Permalink

      Hallo Katrin,

      Magento arbeitet mit dem Parent-/Child-Theme-Konzept, also alles was nicht in deinem Theme deklariert/vorhanden ist wird vom Parent-Theme genommen. Sofern du an der Struktur nichts ändern möchtest, wäre es also durchaus ausreichend einen CSS-Datei anzulegen in der die gewünschten Stylings sind.

      In meinem Tutorial gehe ich darauf ein welche Dateien das default Template alle hat und überschrieben werden können.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 25. Februar 2016 um 17:08
    Permalink

    Hallo Sebastian,
    finde diesen Beitrag sehr gut. Habe nur ein Problem: Im Verzeichnis app/frontend/default/default gibt es lediglich die Verzeichnisse „etc“ und „locale“, „layout“ und „template“ fehlen (habe Magento DE 1.9.1.0 v4 heruntergeladen).
    In den Verzeichnissen app/frontend/default gibt es aber noch rwd/default und base/default , und dort sind layout und template vorhanden.
    Bin blutiger Anfänger, was Magento betrifft.
    Helena

    Antwort
    • 25. Februar 2016 um 22:34
      Permalink

      Hallo Helena,

      das Tutorial ist eher für ältere Magento Version Eins zu Eins zu übernehmen. Für Magento 1.9.x mit dem responsiven RWD Theme hat sich die Struktur etwas geändert. Am Beispiel eines Child Themes für das RWD Theme möchte ich kurz zeigen welche Schritte nötig sind.

      Das Magento RWD Theme findet man unter:
      /app/design/frontend/rwd/default
      und
      /skin/frontend/rwd/default

      Das eigene Theme kann man auch hier nach folgendem Prinzip anlegen:
      /app/design/frontend/paketname/themename
      und
      /skin/frontend/paketname/themename

      Als nächstes im neuen Theme-Verzeichnis einen weiteren Ordner namens „etc“ anlegen:
      app/design/frontend/paketname/themename/etc

      In diesem Ordner muss eine Datei namens „theme.xml“ mit folgendem Inhalt angelegt werden. Mit diesen Zeilen Code sagt man Magento, dass das eigene Theme auf dem Magento RWD Theme basieren soll:

      <?xml version="1.0"?>
      <theme>
      <parent>rwd/default</parent>
      </theme>

      Dann müssen die Ordner „images“ „css“ und „scss“ aus dem RWD Theme in das neue eigene Theme kopiert werden:
      skin/frontend/rwd/default/images
      und
      skin/frontend/rwd/default/css
      und
      skin/frontend/rwd/default/scss
      nach
      skin/frontend/paketname/themename

      Zum bearbeiten der Stylings bitte beachten das aus den SCSS Dateien die CSS Dateien generiert werden, also die SCSS Dateien bearbeitet werden.

      Zum Schluss muss im Backend das eigene Theme aktiviert werden: System -> Konfiguration -> Allgemein -> Gestaltung -> Paket/Theme.

      Falls das eigene Theme „default“ heißt, reicht es aus, den Paketnamen (z.B.: „helena“) einzutragen, dann sucht Magento automatisch nach einem Theme mit dem Namen default. Andernfalls muss in die anderen Felder unter Theme auch noch der Name des neuen Themes eingetragen werden.

      Ich hoffe meine kurzen Ausführungen konnten dir weiter helfen.
      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
      • 26. Februar 2016 um 15:04
        Permalink

        Verstanden, danke für die superschnelle Antwort!
        In der Zwischenzeit habe ich versucht, eine Extension zu installieren, und habe auch da ein Problem. Darf ich dich noch einmal behelligen?
        Magento DE habe ich lokal unter XAMPP installiert (zum Testen). Die Extension heißt „Sitewards B2B Professional“. Laut Magento Connect lautet der Extension-Key „magento-community/Sitewards_B2BProfessional“. Gebe ich ihn im Backend im MagentoConnectManager ein und drücke auf „install“, bekomme ich die Antwort „Could not resolve host: magento-community“.
        (Bei TYPO3 arbeitet der Erweiterungs-Manager auch auf lokalem System ohne Probleme.)
        LG,
        Helena

        Antwort
  • 26. Februar 2016 um 15:18
    Permalink

    Hallo Sebastian,

    das mit der Extension Sitewards_B2BProfessional hat nun doch geplappt.
    Entschuldige die voreilige Belästigung ! :(((

    Viele Grüße,
    Helena

    Antwort
    • 27. Februar 2016 um 18:20
      Permalink

      Hallo Helena,

      freut mich das es geklappt hat. Viel Erfolg beim Entwicklen!

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 29. Februar 2016 um 13:36
    Permalink

    Hallo ich habe mir ein fertiges Template für Magento gekauft, und wollte dies nun in Nuancen auf meinen eigenen Stil anpassen.
    Ich habe auch alle Punkte in der CSS gefunden und diese bearbeitet und abgespeichert. Wenn ich mich jetzt allerdings ins Backend einlogge wird das Template wieder zurückgesetzt.
    Hab leider auch keine Erklärung woran das liegen kann.

    Antwort
    • 25. März 2016 um 10:05
      Permalink

      Hallo Sarah,

      am Besten legst du ein Child-Theme an, um alle Änderungen Update-Sicher zu machen, und nicht jedes mal von vorne beginnen zu müssen.

      Möchtest du z.B. eine CSS Datei überschreiben, kopiere die Datei von (Beispiel-Pfade!):

      skin /frontend / base / default / css / custom-menu.css

      nach

      skin / frontend /yourpackage / yourtheme / css / custom-menu.css

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 9. April 2016 um 14:17
    Permalink

    Hey,
    ich habe ein problem und finde einfach keine Lösung. Ich hatte auf meinem Macbook local Magento 2 Installiert über Mamp. Da es dort die default Dateien irgendwie nicht gibt und es ja auch komplett anders aussieht, wollte ich mir eine version von Magento 1 holen um den tutorial besser folgen zu können. Ich habe also Magento einfach aus dem htdocs ordner gelöscht. Nun habe ich dort eine version von magento 1 hineingeschoben. Aber es ist mir nicht möglich diese zu Installieren. Wähle ich den magentop ordnet an sollte es ja eigentlich zum automatischen installtionsfenster kommen aber das Bild bleibt einfach nur weiss und es passiert gar nichts. Aber in der Eingabeleiste steht folgendes. : http://localhost:8888/magento/index.php/install/

    was kann ich tun damit es wider funktioniert? :0

    Antwort
    • 13. April 2016 um 19:07
      Permalink

      Hallo Maximilian,

      manchmal kann es helfen anstatt des „localhost“ die IP des Rechners zu nehmen, also „http://127.0.0.1:8888/magento/“. Da anscheinend ja keine Fehlermeldung kommt, ist es schwierig einzugrenzen.

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort
  • 25. April 2017 um 16:13
    Permalink

    Vielen Dank für die sehr anschauliche Beschreibung.
    Das ist bei Magento ja nicht zu einfach gehalten alles 🙂

    Antwort
    • 25. April 2017 um 19:30
      Permalink

      Danke Peter für dein Feedback!

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*