Brand Protection

War das Tutorial hilfreich? 1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (mittelmäßig)4 Sterne (gut)5 Sterne (super)
 — 2 Kommentare zu diesem Tutorial

Eine immer beliebtere und lukrative Methode ist das sogenannte Ad Hijacking. Vielen SEA-Werbetreibenden ist diese Gefahr jedoch (noch) nicht bewusst, und so können die Kriminellen pro Jahr einen Schaden von 13 Millionen Euro anrichten. Um nicht erwischt zu werden agieren die Täter nachts und am Wochenende, damit die SEA-Verantwortlichen die Tat nicht entdecken. Jedoch gibt es mittlerweile Abhilfe in Form von Software, die die Anzeigen zu jeder Nacht- und Tageszeit überwacht. An dieser Stelle möchten wir Anbieter sowie deren Produkt kurz vorstellen. Die beste Leistung der Anbeiter ist in grün markiert.

Anbieter AdPolice Best Brand Protection Xamine Brand Protect
Features
Überwachungszeitspanne 24/7 24/7 24/7
Überwachungsfrquenz NN Minutentakt 288x pro Tag
Int. Überwachung in über 40 Ländern Nein 47 Ländern
Marken-Keywords ja ab 3 Keywords ja
inkl. Falschschreibweisen ja ja ja
Suchmaschinenüberwachung Google, Bing, Yahoo Google, Bing, Yahoo Google, Bing, Yahoo
Reportings
Klassifikationsmöglichkeiten ja nein nein
Wettbewerbssituation ja nein nein
Reportings per E-Mail Täglich / wöchentlich nein Sofort nach Alarm
Rechtssichere Dokumentation ja, inkl. Screenshots nein ja
Mandenten- und mehrparteienfähig ja nein nein
juristischer Beurteilung optional nein nein
Unternehmen
Hauptniederlassung Hamburg Köln München
Web-Adresse
Link
Link Link
Preis NN ab 300,-€ NN

Alternativen für die Brand Protection Anbieter

Möchte man keinen der Brand Proctection Anbieter nutzen, kann man auch selbst aktiv werden. So gibt es zahlreiche kostenlose Brand Proctection Tools die einem helfen den Überblick zu behalten, auch wenn sie natürlich keinen 24/7 Schutz bieten. Zudem bieten sie keinen Schutz vor AdHijacking:

  • SocialMention:
    Diese Social Media Suchmaschine durchsucht alle sozialen Netzwerke und Blogs nach dem eingegeben Suchbgriff und zeigt diverse Posts mit dem Suchbegriff sowie wie oft über das Suchwort geredet wird.
    Link: www.socialmention.com
  • Google Blogsearch:
    Die Google Blogsearch durchsucht alle indexierten Blogs nach dem Suchbegriff. Gut um zu sehen wie oft in der Blogosphäre über das Thema gesproichen wird.
    Link: www.google.de/blogsearch
  • Topsy:
    Mit dieser Suchmaschine lässt sich das Social Web dursuchen, das Ergebnis wird unter anderem nach Zeitraum unterteilt.
    Link: topsy.com

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

2 Kommentare zu “Brand Protection

  • 4. September 2013 um 16:26
    Permalink

    Danke für die vielen Links. Auf einigen unserer Seiten haben wir auch schon Verdacht geschöpft. Jetzt können wir das endlich mal überprüfen. Die eigene Marke, bzw. der Brand ist das wichtigste was man hat. Darauf sollte man schon gut aufpassen.

    Antwort
  • 8. Oktober 2013 um 13:41
    Permalink

    Hallo, vielen Dank für diesen sehr interessanten und aufschlussreichen Beitrag. Ich habe in der Vergangenheit schon ein wenig über Brand Protection erfahren und finde das Thema sehr spannend! Ich werde mir mal die Alternativen für die Brand Protection Anbieter genauer ansehen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*