Google SEO

 — Ein Kommentar zu diesem Tutorial

Google SEOGoogle hat seine neuen SEO-Guidelines veröffentlicht. Wer gegen diese Richtlinien verstößt, kann abgewertet werden. Wie das vermieden werden kann, zeigt unsere Unterteilung in verboten, ungünstig und günstig:

Verboten ist:

  • der Kauf und Verkauf von Links (das gilt auch für den Austausch von Waren, z. B. in Form von kostenlosen Produkten, in der Erwartung, dass der Nutzer im Gegenzug einen Link setzt),
  • ein übermäßiger Tausch von Links,
  • die Nutzung von automatischen Programmen zum Erstellen von Links auf der eigenen Website,
  • das Einarbeiten von Links ohne (thematischen) Zusammenhang zu den Artikeln auf der Seite.

Ungünstig wirkt es sich aus, wenn

  • im Seitentitel übermäßig viele Suchbegriffe untergebracht sind,
  • Links auf Seiten mit nutzergeneriertem Inhalt als „Nofollow“- Links gekennzeichnet werden (also als Links, die die Suchmaschinen nicht zur Berechnung heranziehen),
  • auf der Seite doppelter Content ist, das heißt Text von einer anderen Website kopiert wurde,
  • Brückenseiten kreiert werden, also Seiten mit ähnlichen Inhalten, um bestimmte Suchanfragen zu erhalten.

Günstig ist es dagegen, wenn

  • Bilder möglichst weit oben auf der Seite platziert werden,
  • ein natürlicher Linkaufbau stattfindet,
  • genügend Content zum analysieren vorhanden ist.
Wie finden Sie diese Seite?

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

Ein Kommentar zu “Google SEO

  • 21. Januar 2013 um 16:52
    Permalink

    Wenn das mal so einfach währe, leider ist google launisch nach ganz oben zu landen ist nicht ganz so leicht wie es die google Richtlinien beschreiben.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*