E-Mail an einen Freund Funktion unzulässig

Fotolia_44081473_S_mail

Die beliebte und durchaus Mehrwert bringende Funktion „E-Mail an einen Freund“ ist laut BGH Entscheidung unzulässig. So haben mehrere Gerichte entschieden. Eine solche Werbemail ist nicht anders einzuordnen, als eine Mail des Unternehmers selbst.

Die Tell-a-friend Funktion

Die standardmäßig mitgelieferte Funktion E-Mail an einen Freund zu senden ist bei Magento von Haus aus aktiviert. Dieser im Grunde genommen guten Funktion haben jetzt mehrere Gerichte einen Riegel vorgeschoben. Bei Magento ist diese Funktion unter dem Produktnamen auf der Produktdetailseite zu finden (je nach Template auch manchmal als Tab). Diese wird auch gern von Spammern benutzt um ihre Spam-Mails zu versenden.

Magento Detailseite mit Tell-a-friend Funktion
Magento Detailseite mit Tell-a-friend Funktion

So schön diese Funktion auch ist, das man direkt aus dem Shop heraus Freunde per Mail darauf aufmerksam machen kann, das es ein empfehlenwertes Produkt in einem Onlineshop gibt. Der BGH hat bereits im Oktober 2013 dazu ein Urteil gefällt. Der BGH (Urt. v. 12.9.2013, I ZR 208/12) hatte sich mit dieser Frage beschäftigt und hat sie nun abschließend geklärt: Bei einer solchen Emfehlungs-Mail handelt es sich um Werbung.Und eine solche ist nur zulässig, wenn der Empfänger zuvor seine ausdrückliche Einwilligung erteilt hat. Details zu diesem Urteil hat der Shopbetreiber-Blog bereits im Oktober veröffentlicht.

Die E-Mail an einen Freund Funktion deaktivieren

Man kann aber, um dieser Gerichtsentscheidung zu entsprechen, diese Funktion im seinem Magento Shop deaktivieren. Sie ist hier zu finden:

System -> Konfiguration -> Katalog -> E-Mail an einen Freund -> Aktiviert -> nein

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

2 Kommentare zu “E-Mail an einen Freund Funktion unzulässig

  • 19. Februar 2014 um 22:50
    Permalink

    >> System -> Konfiguration -> Katalog -> E-Mail an einen Freund -> Aktiviert -> nein

    Und genau so würd ich das nicht machen, besser man deaktivert es über XML, man legt also eine neue XML Datei. (Beispiel ZZZ_Mage_Sendfriend.xml da „Z“ nach „M“ vorkommt und der XML-Parse alphabetisch durchgeführt wird. Der Inhalt sollte sein:

    <Mage_Sendfriend>
    <active>false</active>
    <codePool>core</codePool>
    <depends>
    <Mage_Catalog/>
    </depends>
    </Mage_Sendfriend>

    Sonst bleibt die Extension weiterhin aktiv, lediglich die Ausgabe im Frontend würde deaktiviert werden.

    Antwort
    • 19. Februar 2014 um 23:20
      Permalink

      Hallo Andreas,

      ich gehe in meinen Tutorials immer davon aus das die Shopbetreiber nicht programmieren können, weshalb das Deaktivieren der Funktion im Frontend schon mal der erste Schritt ist.

      Deine Variante mit XML ist natürlich sicherer. Vielen Dank für den Hinweis!

      Beste Grüße
      Sebastian

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*