eStrategy-Magazin #18: „Open Source Shopsoftware Marktüberblick“

estrategy-magazin_de_ausgabe-01-2014

Die erste Ausgabe des eStrategy-Magazins im Jahr 2014 steht – wie immer kostenfrei – ab sofort zum Download bereit. Das Titelthema der aktuellen Ausgabe Nummer 18 lautet „Open Source Shopsoftware – ein aktueller Marktüberblick“. Neben dem Schwerpunktthema der Ausgabe haben die Autoren ihren Blick natürlich auch wieder auf aktuelle Themen in den Fachgebieten E-Commerce, Online-Marketing, E-Recht und Webentwicklung gerichtet. In weiteren Artikeln setzen sich Experten mit den Themen User-zentriertes SEO, Tipps zur Optimierung der Website Performance, Vertragsgestaltung bei Webprojekten,u.v.m. auseinander.

Schwerpunktthema „Open Source Shopsoftware“

Das Schwerpunktthema „Open Source Shopsoftware – ein aktueller Marktüberblick“ beleuchtet die Punkte Systembesonderheiten, USPs gegenüber anderen Shopsoftwaresystemen, Kriterien bei der Wahl der richtigen Lösung, Zielgruppe der jeweiligen Systeme, Überblick der jeweiligen Software-Features, Systemservices und Systemreferenzen. Zudem wurden mit den Betreibern unterschiedlicher Shopsoftware-Lösungen Interviews geführt, die einen umfassenden Einblick in das jeweilige System gewähren. Insgesamt umfasst die aktuelle Ausgabe rund 120 Seiten.

Magento unter der Lupe

Auch Magento wird beleuchtet (ab Seite 19) und als eines der führenden Shopsysteme weltweit vorgestellt. Im Interview wird über die Vorteile von Magento berichtet sowie die technische Seite präsentiert. Ebenso wird auch auf die Magento Community und Magento Connect eingegangen.

All Themen im Überblick

Editorial

  • Open-Source-Shopsoftware-Lösungen im Überblick

E-Commerce

  • Open Source Shopsoftware – ein aktueller Marktüberblick
  • bepado – das innovative B2B-Netzwerk für Online-Händler zum Produktaustausch
  • Die VRRL – (k)ein Freitag der 13. für Online-Händler
  • Erfolgreich im E-Commerce – Kundenwünsche und Realität in Online-Shops
  • Vertrauen schaffen – 6 Must-haves im Online-Shop

Online-Marketing

  • Gut gemeint heißt nicht automatisch gut gemacht: Social Media erfordert konsequentes „ganz oder gar nicht“
  • B2B Kommunikation auf Facebook richtig einsetzen
  • Erfolgreich mit Google AdWords durch zielgruppenspezifisches Targeting
  • Was Shop-Betreiber in Sachen SEO bei der mobile-Optimierung beachten müssen
  • Nachhaltige Strategien zur Steigerung des organischen Traffics
  • SEO-Trend: Der Nutzer rückt ins Zentrum der Suchmaschinenoptimierung
  • Die Zukunft des Newsletters: Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing

Webentwicklung

  • appserver.io – mittelfristig eine Alternative zu J2EE?
  • Tipps zur Optimierung der Website Performance

E-Recht

  • Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Verwendung von Open Source Software
  • Vertragsgestaltung bei Webprojekten: Klassisches oder agiles Projektmanagement?
  • Shopsoftware – Ohne Vertrag geht es nicht!

Die aktuelle Ausgabe kann man downloaden unter www.estrategy-magazin.de/ausgabe-01-2014

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

2 Kommentare zu “eStrategy-Magazin #18: „Open Source Shopsoftware Marktüberblick“

  • 4. Mai 2014 um 11:54
    Permalink

    Hallo,

    ich habe einen eigenen Shop mit entsprechend kostenloser Software erstellt. Zu erst nutze ich XTC Modified, habe inzwischen aber auf Shopware gewechselt.

    Ich kann jedem nur empfehlen sich vorher genau zu informieren, welche Software man nutzen möchte. Neben der eigentlichen Software ist auch die Community wichtig. Denn Probleme wird man sehr viele bekommen. Gerade bei der technischen Umsetzung ist man als Laie, auf die Hilfe anderer angewiesen. Dasselbe gilt natürlich auch für rechtliche Probleme. Denn wir leben ja in Deutschland!^^

    XTC Modified: http://www.modified-shop.org/
    Große Community aber umständlich und nicht sehr variabel.

    Shopware: http://www.shopware.de/
    Technisch sehr gut und modern, die Community könnte besser sein. Manche Probleme müssen selbst gelöst werden.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*