Roy Rubin: Magento besser aufgestellt als je zuvor

imagine_bg

Magento COO und Co-Gründer, Roy Rubin, betrat die Bühne der diesjährigen Imagine 2014 und begrüßte die 2.000 Teilnehmer zur Kick-off Keynote. Rubin betonte bei seiner Rede, dass wir uns in der Mitte eines dramatischen Wandel im Handel befinden in dem Technologie der wichtigste Treiber hinter den Kulissen werden wird.

Die wirkliche Veränderung hat gerade erst begonnen

Diese Vision hat sich die diesjährige Imagine sogar zum Thema gemacht: „Transformieren“. Rubin betonte weiter, dass die Transformation kein einmaliges Ereignis ist, sondern ein Prozess und man müsse sich in Richtung einer besseren Zukunft zu bewegen. „Keiner von uns ist an der gleichen Stelle wo wir vor einem Jahr standen, und trotz so viel Wandel, wie wir in den letrzten Jahren gesehen haben in denen Magento entwickelt wurde, hat die wirkliche Veränderung in unserer Branche gerade erst begonnen.“

Rubin führte zudem fort, dass die Technologie eine größere Rolle in der Wirtschaft spielen wird als je zuvor, so dass der Handel personalisierter wird. Mit dieser Verschiebung geht es im Wettbewerb dann um personalisierte und High-Touch-Erfahrungen. Von großer Bedeutung sei den Kunden abzuholen, so Rubin: „Der Erfolg von morgen wird von der Fähigkeit bestimmt das Multichannel-Unternhemen wissen wann und wie sie einen Kunden am Besten in jedem dieser Kanäle abgreifen können.“

Magento besser aufgestellt als je zuvor

Roy Rubin sprach auch über Magento und die eigene Transformation, und wie die Verschmelzung mit eBay den Händlern größere Flexibilität bietet. „Mit der flexibelsten Front-End-Lösung auf dem Markt die von Magento zur Verfügung gestellt wird, und mit eBays Enterprise-Know-how können Einzelhändler und mittelständische Händler gleichermaßen neue Technologien nutzen, bei gleichzeitig niedrigen Gesamtbetriebskosten. Zudem könne man jetzt auf eine Vielzahl von modularen eBay Enterprise-Fähigkeiten zurückgreifen. „Mit eBay Enterprise, PayPal und dem eBay-Marktplatz, sind wir besser aufgestellt als je zuvor um unseren Händlern effektiv helfen zu können in der eCommerce Realität zu konkurrieren und zu gewinnen.“

2013 – für Magento ein Rekordjahr

Der COO gab dann noch einen Überblick über Magentos Wachstum, im Bereich Magento-Business und dem gesamten Ökosystem:

2013 war ein Rekordjahr mit mehr als 240.000 Unternehmen, verteilt auf Magento Community und Enterprise Edition.

  • 2.800 Enterprise Merchants – fast doppelt so viele wie bei der letzten Imagine Konferenz
  • Magento ist die Nr. 1 im Mittelstand Teil der Internet-Händler (IR Top 50o)
  • Weitere IR Top 500 Kunden wählen Magento Enterprise & eBay, das sind mehr als  die beiden größten Konkurrenten von Magento zusammen
  • 2.800 zertifizierte Entwickler – das ist die doppelte Anzahl seit der letzten Imagine
  • 1,3 Mio. Stunden Magento U Ausbildungskurse; 87.000 Studenten sind registriert

Unerschütterliches Engagement für OpenSource

In seiner Rede kam Roy Rubin auch auf die Ursprünge von Magento zu sprechen. Er betonte das bereits vom ersten Tag an die wichtigste Entscheidung getroffen wurde: das Magento sich einem unerschütterlichen Engagement für OpenSource verpflichtet und die Plattform offen gehalten wird. Er beschrieb ein phänomenales Wachstum der globalen Community-Mitglieder, die als „Agents of Transformation“ auftreten. „Gemeinsam haben wir diese Vision zu neuen Höhen geführt und ermöglichen Chancen und Lebensgrundlagen für viele Entwickler, Partner und Kaufleute.“

Den Originalbericht gibt es im Blog von Magento selbst zum Nachlesen.

Autor

Sebastian

Ich interessiere mich für eCommerce-Themen, vor allem im Zusammenhang mit dem Shopsystem Magento Commerce sowie alles rund um Web-Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*